Durchfahrtswege für Einsatzkräfte sicherstellen

Die Blies­kas­teler Grünen haben bei der Stadt­ver­wal­tung ange­regt sicher­heits­re­le­vante Stellen ver­kehrs­tech­nisch abzu­si­chern. Ins­be­son­dere die Durch­fahrt der Ein­satz­kräfte, wie Feu­er­wehr und Ret­tungs­sa­ni­tä­tern, muss nach Auf­fas­sung der grünen Rats­mit­glieder auch in engeren Stra­ßen­ab­schnitten dau­er­haft gewähr­leistet sein, was in der Ver­gan­gen­heit jedoch auch schon häu­figer zu Pro­blemen geführt hat.

Wir appel­lieren an alle Verkehrsteilnehmer*innen ord­nungs­gemäß auf den dafür vor­ge­se­henen Flä­chen zu parken, damit die Sicher­heit aller rund um die Uhr gewähr­leistet werden kann. Leider werden in der Alt­stadt immer wieder durch par­kende Fahr­zeug die Durch­fahrts­wege für Feu­er­wehr und Rotes Kreuz ver­sperrt“, beklagt sich Anna Uhl, Orts- und Stadt­rats­mit­glied der Blies­kastler Grünen über die Situation.

Erste Maßnahmen umgesetzt – Dank an Stadtverwaltung

Die Stadt­ver­wal­tung hat daher auf die Anre­gung der Grünen erste Maß­nahmen umge­setzt, die das Frei­halten der Durch­fahrts­wege für die Ein­satz­kräfte garan­tieren sollen. In Höhe der schmalsten Stelle im unteren Bereich der Schloss­berg­straße wurde durch zwei Poller die Sperr­fläche abgesichert.

Leider haben sich die Beschil­de­rung und Boden­mar­kie­rung nicht mit dem gewünschten Effekt auf das Park­ver­halten aus­ge­wirkt, sodass es immer wieder zu Pro­blemen durch par­kende Fahr­zeuge gekommen ist. Wir begrüßen daher die Maß­nahme der Stadt­ver­wal­tung und möchten uns auch ins­be­son­dere bei der zustän­digen Ersten Bei­geord­neten Lisa Becker, dem Leiter des Ord­nungs­amtes Marc Tus­sing und den Mit­ar­bei­tern des Bau­be­triebs­hofes der Stadt Blies­kastel für das rasche Han­deln danken“, zeigt sich Martin Dauber, grünes Orts­rats­mit­glied und stell­ver­tre­tender Orts­vor­steher von Blies­kastel zufrieden.