SPD und Grüne wollen Arbeitsgruppe „Parkkonzept und Mobilität“ gründen

Bereits im ver­gan­genen Dezember hat der Blies­kas­teler Stadtrat die Umset­zung des vom Pla­nungs­büro R+T Ver­kehrs­pla­nung GmbH im Auf­trag der Stadt erstellten Park­kon­zeptes beschlossen. Um die Ver­wal­tung bei der Umset­zung dieses Kon­zeptes zu unter­stützen, for­dern die Mehr­heits­frak­tionen von SPD und Grüne die Ver­wal­tung nun auf, eine Arbeits­gruppe „Park­kon­zept und Mobi­lität“ zu gründen. Diese soll aus Vertreter*innen aller Inter­es­sen­gruppen (Anwohner, Gewer­be­trei­bende, Kunden) sowie der Politik bestehen.

Umsetzung durch die Verwaltung soll von Bürger*innen begleitet werden

Ziel der Arbeits­gruppe soll es sein, die Ver­wal­tung bei der der­zeit lau­fenden Umset­zung des Park­kon­zeptes zu unter­stützen und hierfür kon­krete Maß­nahmen zu erar­beiten. Der flie­ßende und ruhende Ver­kehr in der Innen­stadt soll so ver­rin­gert und zwi­schen den ver­schie­denen Nut­zungs­an­sprü­chen ver­mit­telt werden. Durch eine breite Bür­ger­be­tei­li­gung sollen außerdem die Alter­na­tiven zum Indi­vi­du­al­ver­kehr fort­ent­wi­ckelt werden und mehr Akzep­tanz erfahren“,

so Achim Jesel, Frak­ti­ons­vor­sit­zender der SPD im Stadtrat. Gerade auf­grund der Kom­ple­xität des Themas und der ver­schie­denen Inter­es­sen­gruppen ist es den Koali­ti­ons­par­teien wichtig, dass wäh­rend der gesamten Bau­phase ein Aus­tausch erfolgt. Nur so können alle mög­li­chen Maß­nahmen aus­ge­lotet werden, gleich­zeitig aber auch die Betrof­fenen ernst­haft betei­ligt werden.

Maßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV & Radverkehrs

Um lang­fristig eine Abnahme des Auto­ver­kehrs zu errei­chen wollen wir gezielte Maß­nahmen zur Attrak­ti­vi­täts­stei­ge­rung des ÖPNVs sowie des Rad­ver­kehrs auf den Weg bringen. Solche Maß­nahmen sind bei­spiels­weise die Ein­füh­rung eines Job­ti­ckets, die Bewirt­schaf­tung von innen­stadt­nahen Anwohner‑, Kurz­zeit- und Dau­er­park­plätzen, der Ausbau von Rad­wegen, mehr ver­kehrs­be­ru­higte Zonen und das Auf­weisen von För­der­maß­nahmen für E‑Bikes“,

ergänzt Lukas Paltz, Frak­ti­ons­vor­sit­zender der Grünen im Stadtrat. Im Hin­blick auf den ÖPNV möchten SPD und Grüne auch das vom saar­län­di­schen Ver­kehrs­mi­nis­te­rium im Rahmen des neuen Mobi­li­täts­paktes vor­ge­schla­gene Flat­rate-Ticket für Schüler*innen, Aus­zu­bil­dende, Senior*innen etc. einbeziehen.

Baustellentarif des Dolmusch nicht ausreichend

Der von der CDU im Stadtrat gestellte Antrag für einen Bau­stel­len­tarif des Dolm­such ist zwar begrü­ßens­wert, greift jedoch ins­ge­samt zu kurz. Dieser Vor­schlag kommt ledig­lich den Nutzer*innen des Dol­musch zugute. Die Bürger*innen aus den umlie­genden Orts­teilen hin­gegen haben hiervon kei­nerlei Vor­teil. Es gilt daher über die Alt­stadt und Lautz­kir­chen hin­aus­zu­denken“,

kom­men­tiert Achim Jesel abschließend.