CDU und Grüne wollen Haushaltsstrukturkommission gründen Strategische Handlungsansätze entwickeln

Blies­kas­tel. CDU und Grü­ne im Blies­kas­te­ler Stadt­rat haben die Bil­dung einer Haus­halts­struk­tur­kom­mis­si­on bean­tragt.

Die kom­mu­na­len Haus­hal­te ste­hen vor rie­si­gen Her­aus­for­de­run­gen.  Grund­le­gen­de struk­tu­rel­le Wei­chen­stel­lun­gen sind not­wen­dig. Die Kom­mis­si­on soll hier­zu einen Dia­log ermög­li­chen Beschluss­vor­schlä­ge für den Stadt­rat ent­wi­ckeln“, erklär­ten die bei­den Frak­ti­ons­chefs von CDU und Grü­nen Hol­ger Schmitt und Lukas Paltz.

Gre­mi­um aus Ver­wal­tung, Rat und Sach­ver­stän­di­gen

Nach Vor­stel­lung von CDU und Grü­nen soll die Kom­mis­si­on in einer klei­nen, arbeits­fä­hi­gen Grup­pe aus Spe­zia­lis­ten der Stadt­ver­wal­tung, dem Stadt­rat und auch der Hil­fe von exter­nem Sach­ver­stand arbei­ten. Ziel ist, mit Struk­tur­ent­schei­dun­gen grund­le­gen­de Ver­bes­se­run­gen im Haus­halt der Stadt errei­chen. „Die her­kömm­li­chen Mit­tel der Haus­halts­kon­so­li­die­rung wer­den künf­tig nicht mehr aus­rei­chen. Wir wer­den grund­le­gen­der dis­ku­tie­ren und struk­tu­rel­le Ver­än­de­run­gen erwir­ken müs­sen.“

Stra­te­gi­sche Rah­men­pla­nung GEKO nut­zen!

In der Haus­halts­struk­tur­kom­mis­si­on wol­len CDU und Grü­ne an das Gemein­de­ent­wick­lungs­kon­zept GEKO anknüp­fen. Das GEKO beinhal­tet grund­le­gen­den Stra­te­gi­en und Hand­lungs­an­sät­ze zur lang­fris­ti­gen Ent­wick­lung der Stadt und ihrer Stadt­tei­le. Wich­ti­ger Inhalt des Kon­zepts ist es, künf­ti­ge Inves­ti­tio­nen zukunfts- und bedarfs­ge­recht zu steu­ern. Ange­sichts der demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung und der lee­ren Kas­sen gewinnt die Zusam­men­ar­beit zwi­schen ein­zel­nen Orten und die dezen­tra­le Bün­de­lung von Infra­struk­tur und Ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen an Bedeu­tung: Weni­ger, dafür bes­ser und bedarfs­ge­recht sol­len sie wer­den.

Verwandte Artikel