Antrag “Nein zum Schenker-Großprojekt am Standort Ensheim”

Sehr geehr­te Frau Bür­ger­meis­te­rin

Bünd­nis­grü­ne und CDU bean­tra­gen, fol­gen­den Punkt auf die Tages­ord­nung des nächs­ten Ver­wal­tungs­aus­schuss auf­zu­neh­men:

Nein zum Schen­ker-Groß­pro­jekt am Stand­ort Ens­heim

 Beschluss­vor­schlag:

  1. Der Stadt­rat der Stadt Blies­kas­tel lehnt das von DB Schen­ker am Stand­ort Ens­heim geplan­te Logis­tik-Groß­pro­jekt (Hub für Süd­eu­ro­pa) ent­schie­den ab.
  2. Aus Sicht des Stadt­rats wür­de das geplan­te Pro­jekt zu einer nicht ver­tret­ba­ren wei­te­ren Ver­kehrs­be­las­tung durch Tran­sit­ver­kehr auf der B 423 füh­ren.
  3. DB Schen­ker, die Lan­des­haupt­stadt Saar­brü­cken und alle im Stadt­rat von Saar­brü­cken ver­tre­te­nen Frak­tio­nen wer­den daher auf­ge­for­dert, einen geeig­ne­te­ren Stand­ort für das geplan­te Pro­jekt mit direk­tem Auto­bahn­an­schluss zu fin­den.

Begrün­dung:

Laut Medi­en­be­rich­ten plant das Logis­tik­un­ter­neh­men DB Schen­ker an der L108 ein neu­es Dreh­kreuz („Hub“) für Süd­eu­ro­pa mit 120 LKW und 600 Mit­ar­bei­tern. Pro­ble­ma­tisch ist dabei die Ver­kehrs­an­bin­dung ohne direk­ten Auto­bahn­an­schluss.

Im unmit­tel­ba­ren Bereich der L 108 ist der­zeit von einer zusätz­li­chen Belas­tung von bis zu 500–600LKW am Tag die Rede. In der Fol­ge ist auch auf der B423 eine deut­li­che Zunah­me des Tran­sit­ver­kehrs zu erwar­ten.

Bereits heu­te wird die B 423 viel­fach durch Tran­sit­ver­kehr als Abkür­zung und Zuwe­gung zum fran­zö­si­schen Auto­bahn­netz in Saar­ge­münd oder zur A8 in Rich­tung B10 genutzt.

Bei Sper­rung der Fechin­ger Tal­brü­cke war auf der B 423 ein deut­lich erhöh­ter Tran­sit­ver­kehr zu beob­ach­ten, der zu zahl­rei­chen Beschwer­den aus der Bevöl­ke­rung geführt hat. Durch das geplan­te Pro­jekt erwar­ten CDU und Grü­ne ähn­li­che Effek­te.

Die Stadt Blies­kas­tel ist dadurch unmit­tel­bar in den vier Orts­tei­len Aßwei­ler, Biesin­gen, Blies­kas­tel-Mit­te und Weben­heim über­pro­por­tio­nal stark betrof­fen.

Wei­te­re Begrün­dung erfolgt münd­lich.

 

gez. Hol­ger Schmit               gez. Lukas Paltz

Verwandte Artikel