Brigitte Adamek-Rinderle

Lie­be Blies­kas­tele­rin­nen und Blies­kas­te­ler,

seit vie­len Jah­ren enga­gie­re ich mich ehren­amt­lich für Lautz­kir­chen und die gesam­te Stadt Blies­kas­tel. Ursprüng­lich über die Eltern­ar­beit in Kin­der­gar­ten, Schu­le und Kir­che sen­si­bi­li­siert, kam spä­ter der Vor­sitz im BUND dazu. Die Bewah­rung der Schöp­fung für unse­re Kin­der und Enkel und der dar­aus resul­tie­ren­de acht­sa­me Umgang mit unse­rer Erde war für mich immer die Grund­la­ge mei­nes ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments. So war der Ein­tritt in die Par­tei Bündnis90/Die Grü­nen die logi­sche Fol­ge­rung mei­ner Ein­stel­lung zum Leben und zur Umwelt.

Wich­tig ist mir immer das lokal­po­li­ti­sche Han­deln, wobei das nicht bedeu­tet, die gro­ßen Zusam­men­hän­ge aus dem Auge zu ver­lie­ren: Glo­bal den­ken, lokal han­deln. Das heißt, dass ich mich für die Ver­bes­se­rung von Lebens- und Arbeits­be­din­gun­gen der Men­schen aus der soge­nann­ten 3. Welt ein­set­ze und ver­su­che, mög­lichst bewusst zu leben.

Haupt­säch­lich set­ze ich mich für die Stadt Blies­kas­tel ein, gemein­sam mit vie­len Mit­strei­te­rin­nen und Mit­strei­tern. Dass mich neben allen ande­ren The­men die Kul­tur beson­ders inter­es­siert, dürf­te hin­läng­lich bekannt sein, — seit fünf Jah­ren bin ich auch Bei­geord­ne­te für Kul­tur. Was mir so gefällt ist, dass zur Zeit eine rich­ti­ge Auf­bruchs­stim­mung in der Stadt und ihren Dör­fern herrscht. Vie­len Men­schen geht es genau­so wie mir: “Ich lebe sehr gern in die­sem schö­nen Städt­chen und möch­te mich dafür enga­gie­ren, dass es noch attrak­ti­ver und lebens­wer­ter wird.“ Getra­gen von vie­len posi­ti­ven Aktio­nen und Gefüh­len, kan­di­die­re ich gern für den Stadt­rat Blies­kas­tel, dem ich seit 1999 ange­hö­re.

 

Lis­ten­platz 1 – Für Blies­kas­tel in den Stadt­rat

58 Jah­re, ver­hei­ra­tet, vier Kin­der, ein Enkel­kind

 Aus­bil­dung:

1974 Abitur

1975–83 Stu­di­um Lehr­amt für Musik und Ger­ma­nis­tik

 Beruf:

seit 2012 Refe­ren­tin für Kom­mu­ni­ka­ti­on und Mar­ke­ting, Minis­te­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz

Sept. 2011 Lei­te­rin Minis­ter­bü­ro, Minis­te­ri­um für Umwelt, Ener­gie und Ver­kehr

2001–2011 Lei­te­rin Stabs­stel­le Kul­tur- und Öffent­lich­keits­ar­beit Gem. Illin­gen

1998–2001 Kul­tur­ma­nage­ment Mithras Oktett

1997–2001 Chor­lei­te­rin ev. Kir­chen­chor Neunkirchen/Furpach

1994–2000 freie Jour­na­lis­tin Saar­brü­cker Zei­tung, Trie­ri­scher Volks­freund, Pfäl­zi­scher Mer­kur, Kunst und Kul­tur, NMZ und Saar­län­di­scher Rund­funk

1981 ‑2001 Kla­vier­leh­re­rin pri­vat und Musik­schu­le St. Ing­bert (Kla­vier, Block­flö­te, musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung)

Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment:

  • Bund für Umwelt und Natur­schutz
  • Bür­ger­fo­rum Blies­kas­tel
  • Kul­tur­stamm­tisch Blies­kas­tel e.V., Vor­sit­zen­de
  • Stadt­rä­tin seit 1999
  • Bei­geord­ne­te seit 2009
  • Orts­rat seit 2009

 seit 2005 Mit­glied bei den Grü­nen

Ver­ei­ne: Turn­ver­ein Lautz­kir­chen, Freun­des­kreis Saar­pfäl­zi­scher Musik­ta­ge, Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein, His­to­ri­scher Ver­ein, Kul­tur­stamm­tisch Blies­kas­tel e.V. u.a.

und sonst noch:

Chor­sin­gen, Kochen, Gar­ten, Fahr­rad fah­ren im schö­nen Blies­gau, lesen, mit Enke­lin spie­len, mit Freun­den dis­ku­tie­ren und Kul­tur genie­ßen, Rei­sen

  • Mit­glied u.a. im Turn­ver­ein Lautz­kir­chen,
  • in der Orts­grup­pe des BUND,
  • dem His­to­ri­schen Ver­ein Blies­kas­tel,
  • Freun­des­kreis Saar­pfäl­zi­sche Musik­ta­ge

Lukas Paltz – Lis­ten­platz 2 — für Blies­kas­tel in den Stadt­rat

Verwandte Artikel