Blies­kas­te­ler Grüne bekräf­ti­gen Kri­tik an Umset­zung der Bau­maß­nah­men des LfS – Bericht­erstat­tung in der SZ einseitig

Die Saar­brü­cker Zei­tung berich­te­te in der ver­gan­ge­nen Woche über die Kri­tik der Blies­kas­te­ler Grü­nen an der Pla­nung und Infor­ma­ti­ons­po­li­tik zur Bau­maß­nah­me des Lan­des­be­trie­bes für Stra­ßen­bau (LfS) in Lautz­kir­chen, die dort zwei Mal zu einer Voll­sper­rung geführt hat. Dabei wurde die Pres­se­mit­tei­lung des LfS nahe­zu voll­stän­dig abge­druckt, ohne dass erneut eine Mög­lich­keit der Stel­lung­nah­me hier­zu gege­ben wurde oder die durch­aus eben­falls bestehen­de Kri­tik der Stadt­ver­wal­tung oder des Blies­kas­te­ler Orts­vor­ste­hers erwähnt wurde.

Die von uns erho­be­ne Kri­tik an der Umset­zung der Maß­nah­men und den hier­zu vom LfS gelie­fer­ten Infor­ma­tio­nen ist nicht unbe­rech­tigt. Rich­tig ist, dass die Stadt­ver­wal­tung bei den ent­spre­chen­den Vor­pla­nungs­ge­sprä­chen dabei war, aller­dings stand bis eine Woche vor Maß­nah­men­be­ginn nicht fest, wann der tat­säch­li­che Bau­be­ginn ist. Der LfS infor­mier­te mit Pres­se vom 06.08.2020 dar­über, dass die wei­te­ren Abschnit­te erst Anfang Okto­ber bzw. in den Herbst­fe­ri­en statt­fin­den – nicht gera­de ein kur­zer Zeit­raum. Erst am 24.09.2020 infor­mier­te der LfS dann über den Bau­be­ginn mit Voll­sper­rung eine Woche spä­ter (02.10.2020). Im Anschluss an diese Ver­öf­fent­li­chung erreich­ten uns sowie die Ver­wal­tung viele Anfra­gen von Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­nern, die wis­sen woll­ten, ob ein Fuß- und Rad­fah­rer­ver­kehr wei­ter mög­lich sei und wie die Bus­ver­kehrs­re­ge­lun­gen geplant seien. Auf all diese Fra­gen konn­te man ad hoc keine Ant­wor­ten geben, es bedurf­te zunächst einer Nach­fra­ge der städ­ti­schen Pres­se­stel­le beim LfS zur Beant­wor­tung. Unse­res Erach­tens nach alles ande­re als gut geplant.
Auch die vie­len Anfra­gen der Blies­kas­tele­rin­nen und Blies­kas­te­ler bei Face­book zur Frage, wie lange die Bau­stel­len noch bestehe, zei­gen, dass hier in der Bevöl­ke­rung alles ande­re als Klar­heit herrsch­te. Nicht zuletzt wegen der ver­wir­ren­den Beschil­de­rung hier­zu, die auch am Mor­gen des 19.10.2020 trotz Öff­nung der Stra­ße am Frei­tag­abend noch stand“, resü­miert Lukas Paltz, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Blies­kas­te­ler Grü­nen im Stadt­rat die Geschehnisse.

Ähn­li­che Vor­ge­hens­wei­se auch in Webenheim

Seit dem 09.10.2020 wird am Krei­sel in Weben­heim die B423 in drei Bau­ab­schnit­ten, jeweils übers Wochen­en­de, saniert. Hier­zu gab es nur im Som­mer eine ent­spre­chen­de Info an die Ver­wal­tung. Auf­grund der geplan­ten Bau­stel­le in Lautz­kir­chen hakte die städ­ti­sche Pres­se­stel­le am 28.09.2020 noch ein­mal beim LfS nach und erfuhr, dass es bei der ursprüng­li­chen Pla­nung bleibe.

Eine Info auf Nach­fra­ge eine gute Woche vor Maß­nah­men­be­ginn stellt für uns keine adäqua­te Infor­ma­ti­ons­po­li­tik dar. Für die Ver­wal­tung sind frühe Infor­ma­tio­nen über geplan­te Bau­stel­len wich­tig, nur so kann recht­zei­tig eine Infor­ma­ti­on über alle Medi­en erfol­gen. Unser Ansin­nen ist es nicht, einen Streit mit dem LfS her­auf zu beschwö­ren, aber wir sehen hier Defi­zi­te in der Kom­mu­ni­ka­ti­on und haben vor allem auch den Bau der Umge­hungs­stra­ße im nächs­ten Jahr im Blick: eine Bau­stel­le des LfS bei deren Umset­zung wir uns eine bes­se­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie sei­tens des LfS wün­schen“, erläu­tert Lisa Becker, stell­ver­tre­ten­de Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de und Erste Bei­geord­ne­te der Stadt Blies­kas­tel, abschließend.

Verwandte Artikel