Bildung

StockXchng

 

Lust auf mehr BILDUNG?

Die Grund­la­ge für glei­che Chan­cen für alle ist Bil­dung. Des­halb ist der freie Zugang zu Bil­dung für uns GRÜNE eine zen­tra­le Gerech­tig­keits­fra­ge.
Bil­dung darf weder von der Her­kunft noch von den Lebens­um­stän­den oder gar dem Geld­beu­tel der Eltern abhän­gig sein.

Kindertagesstätten mit gutem Krippenangebot

Wir haben in den letz­ten Jah­ren die Wei­chen für eine gute Ver­sor­gung im KiTa-Bereich gestellt. Der bar­rie­re­freie Stand­ort Blies­kas­tel wird in Kür­ze ein­ge­weiht und der Aus­bau der Krip­pen­plät­ze ent­spricht dem gesetz­li­chen Anspruch, wobei die­ser Bereich sicher­lich in Zukunft noch stär­ker nach­ge­fragt wird.

Wir wer­den in Zukunft, durch den Rück­zug der kirch­li­chen Trä­ger, mehr Geld für unse­re Kin­der­gär­ten auf­wen­den müs­sen. Wir GRÜNE wer­den dies auch tun.

Hervorragender Schulstandort Blieskastel

Neben Städ­ten wie St. Wen­del, Hom­burg, Saar­lou­is und Neun­kir­chen ist auch Blies­kas­tel als Mit­tel­zen­trum defi­niert, das eine bestimm­te Ver­sor­gungs­struk­tur vor­hal­ten muss. Unter ande­rem auch wei­ter­füh­ren­de Schu­len. Die­ses gute Schul­an­ge­bot wol­len wir auch in Zukunft erhal­ten.

Wir ver­fol­gen lang­fris­tig die Visi­on, dass aus der erwei­ter­ten Real­schu­le eine ech­te (Gemein­schafts­schu­le) Ganz­tags­schu­le mit gym­na­sia­ler Ober­stu­fe wird, auf der die Schü­ler in Zusam­men­ar­beit mit dem Von-der-Ley­en Gym­na­si­um bis zum Abitur geführt wer­den kön­nen. Da die erfor­der­li­che schu­li­sche Infra­struk­tur bereits vor­han­den ist und die finan­zi­el­len Mit­tel ohne­hin vom Bund bereit­ge­stellt wer­den, wird die­ses Schul­pro­jekt der Stadt kei­ne Kos­ten ver­ur­sa­chen. Für eine Ganz­tags­schu­le wer­den sich die Blies­kas­te­ler Grü­nen auf Stadt-, Kreis- und Lan­des­ebe­ne ein­set­zen.

Das viel­dis­ku­tier­te The­ma Inklu­si­on wird auch vor Blies­kas­tel nicht halt machen. Wir set­zen uns für opti­ma­le Bedin­gun­gen aller Kin­der, ob behin­dert oder nicht behin­dert ein, wie es die UN-Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on vor­sieht.

 

 » BÜRGERBETEILIGUNG

 

 

 

Bild StckXchng