Schulbusbegleitung in Aßweiler vorerst sichergestellt Erster Erfolg für Stadtratsinitiative, Dank an Stadt und Kreis

Die Initia­ti­ve von CDU und Bünd­nis­grü­nen im Blies­kas­te­ler Stadt­rat zum Erhalt der Schul­bus­be­glei­ter hat einen ers­ten Zwi­schen­er­folg erzielt:

Für die Schul­bus-beglei­tung in Aßwei­ler hat die Stadt mit dem Kreis eine Zwi­schen­lö­sung bis zu den Som­mer­fe­ri­en gefun­den (Blies­kas­te­ler Nach­rich­ten vom 4. April 2014). Kreis und Stadt tei­len sich dabei die Kos­ten. Im Febru­ar hat­ten CDU und Bünd­nis­grü­ne im Stadt­rat einen Antrag zum Erhalt der Schul­bus­be­glei­ter an Grund­schu­len ein­ge­bracht.

Land dau­er­haft in der Pflicht

Ab dem kom­men­den Schul­jahr 2014/2015 lau­fen die Arbeits­markt­pro­jek­te „Bür­ger­ar­beit“ und „1‑Eu­ro-Jobs“ des Bun­des aus, mit denen der Saar­pfalz­kreis die Schul­bus­be­glei­tung in Blies­kas­tel durch­führt. Sofern sich kei­ne Ver­län­ge­rung der „Bür­ger­ar­beit“ oder eine ande­re För­de­rungs­mög­lich­keit auf Bun­des­ebe­ne fin­den lässt, muss das Land für die Finan­zie­rung sor­gen, for­dern CDU und Grü­ne. Denn lang­fris­tig kön­nen die Kom­mu­nen im Saar­land die Schul­bus­be­glei­tung nicht stem­men. Die Koali­ti­on erneu­ert daher auch ihren Appell an die Kreis­ver­wal­tung, wei­ter inten­siv nach einer Fol­ge­för­de­rung für die Schul­bus­be­glei­ter zu suchen.

Unver­ständ­nis für ableh­nen­de Hal­tung der SPD

Ent­täuscht zeig­ten sich CDU und Grü­ne über die kurz­sich­ti­ge Hal­tung der Blies­kas­te­ler SPD, die die Initia­ti­ve behin­dert hat und kurz­fris­ti­ge Insel­lö­sun­gen favo­ri­siert. Im Gegen­satz dazu set­zen sich umlie­gen­de SPD-Gemein­de­ver­bän­de und auch die SPD-Kreis­tags­frak­ti­on eben­so wie CDU und Grü­ne in Blies­kas­tel für eine dau­er­haf­te über­re­gio­na­le Lösung ein. CDU und Grü­ne wer­den des­halb wei­ter auf allen Ebe­nen eine über­re­gio­na­le Lösung vor­an­trei­ben und zeig­te sich froh über die Unter­stüt­zung aus Kreis­tag und ande­ren Kom­mu­nen.

Verwandte Artikel